Meine Backbox – Torten- & Fondant- Special

Wer stöbert nicht gerne durch sämtliche Rezepte und denkt dabei, das werde ich diese Woche backen … oder das… das sieht auch gut aus…aber dafür braucht man so viele Zutaten, woher soll ich diese nur bekommen?… Zum Schluss lässt man es mit dem Backen sein und stöbert gedankenvoll weiter. Ich denke, für dieses Problem eine Lösung und für alle Backfreunde das perfekte Abo gefunden zu haben, die „Meine Backbox“- Box. Einmal alle zwei Monate erscheint sie und diesem Blogbeitrag werden wir die Box aus diesem Monat zusammen unter die Lupe nehmen und ich stelle euch das Konzept vor. Morgen werde ich sie live vor der Kamera testen und das dann entstandene Video könnt ihr ab dem 4. Oktober auf meinem YouTube Kanal finden (hier klicken). Fangen wir also an: Die Backbox hat jeden Monat ein anderes Thema. Das Thema dieser Box ist „Torten- und Fondant- Special“. In ihr befinden sich immer passend zu dem aktuellen Thema, Backutensilien, welche man im normalen Supermarkt nur schwer oder garnicht finden kann. Alle weiteren Grundzutaten, wie Zucker, Mehl, Milch… muss man selbst besorgen oder hat man schon im Haus. Kommen wir nun also zu dem Inhalt aus dieser Box: Das Rezept für die Torte, ist in drei Schritte, drei Karten unterteilt und sehr verständlich beschrieben. Auf der letzten Karte, dem letzten Schritt, kann man sehen, wie das Endergebnis aussehen soll. Zusätzlich liegt auch ein kleines Magazin mit ein paar extra Infos, unter anderem zu den Produkte und auch mit einem extra Rezept bei. Zu den Zutaten, die für die Torte gebraucht werden und die sich in der Box befinden, zählen: eine Packung Tortenmehl von der Firma Rieper, zwei Packungen Fondant (weiß) von Fèerie cake, Kokosblütensirup von Tropicai, Tortencreme von Die Backschwestern, Kokosnussaroma von Pure Flavour und eine Einhorn- Kuchenglasur von Pickerd. Dazu kommen dann noch ein Tortenheber und ein Teigkarten-Set von der Marke Zenker. Bei diesem Abo gibt es also keine Ausrede mehr um sich einmal alle zwei Monate in der Küche auszutoben und dabei etwas leckeres entstehen zu lassen. Eine Überraschung an sich selbst und an die Liebsten, mit denen man das Ergebnis teilt. Was man sich selbst organisieren muss, zählt sowieso zur „Grundausstattung“ was das Backen betriff, um den Rest kümmert sich die Box und man lernt durch sie vielleicht sogar Produkte beziehungsweise Zutaten kennen, von denen man sonst nie etwas erfahren hätte. Ich bin von „Meine Backbox“ begeistert und gespannt auf die Umsetzung in der Praxis. Für alle die mein „live-test“ auch interessiert, schaut gerne auf meinem YouTube Kanal vorbei. Bis zum nächsten Mal, eure Gia.🌸❤

Verfasst von

Schön das du auf meine Website gestoßen bist. Ich bin Virginia, 20 Jahre alt und habe diesen Blog begonnen, um meine Liebe für die Mode und all den anderen Mädchenkram mit euch zu teilen♡

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s