WIR SEHEN UNS BEIM HAPPY END – die perfekte Winterlektüre

*Werbung*

》Wir sehen uns beim Happy End《…“Ein zauberhafter Roman über das Schicksal, märchenhafte Begegnungen und die Frage, ob jede Geschichte gut ausgehen muss“. So steht es auf der Rückseite des Covers geschrieben. Charlotte Lucas schreibt in ihrem Buch über ein Mädchen, namens Ella (Emilia Faust). Ella ist Anfang dreißig und lebt mit ihrem Verlobten Philip zusammen. Ihre Arbeit in der Agentur „Die gute Fee“ hat sie Philip zur Liebe aufgegeben, um mehr für ihn da sein zu können. Eine große Leidenschaft von ihr sind Geschichten mit guten Enden. Ob Filme, Romane oder Märchen, für Ella gibt es keinen Grund, warum die Geschichten schlecht ausgehen sollten. Deswegen entschließt sie vor vier Jahren ihren Web-Blog ´Better Endings´ zu gründen, auf dem sie für die verschiedensten Romane und Filme ein neues, besseres Ende formuliert. Generell ist Ella eine sehr heitere Person, welche für alle nur das Beste möchte und sich auch in ihrem Leben ein ´Happy End´ wünscht. Leider muss sie aber feststellen, dass ihr Leben, beziehungsweise ihre angeblich perfekte und glückliche Beziehung mit ihrem Verlobten mehr Schein als Sein ist. Denn als sie einen Trenchcoat von Philip zur Reinigung bringt, findet sie in dessen Tasche einen Brief, welcher alles verändert. Philip hatte sie betrogen und als wäre diese Tatsache nicht schon schlimm genug, muss sie heraus finden, dass das ganze direkt an dem Abend passiert ist, bevor Philip ihr am Morgen den Heiratsantrag gemacht hatte. Völlig durch den Wind verlässt sie an diesem Tag das Haus, schnappt sich das teure Rennrad ihres Freundes und verursacht damit nicht viel später einen Unfall auf einer Treppe, bei welchem sie einen barfüßigen Mann anfällt. Ehe sie sich wieder aufrappeln konnte, war der Mann verschwunden. Jedoch lagen nicht weit vom Unfallort entfernt eine Jacke und ein paar Schuhe. In der Jacke befand sich das Portemonnaie des Mannes. Oscar de Witt ist sein Name. Sie suchte nach seiner Adresse und beschloss ihm die Sachen dort vorbei zu bringen. Diesmal aber musste sie sich ein Taxi nehmen und als sie an der Adresse ankam traute sie ihren Augen kaum. Wie es danach weiter geht und ob Ella ihr Leben wieder auf die richtige Bahn lenken kann, dass könnt ihr selbst heraus finden. Vielleicht handelte es sich bei dem Unfall mit Oscar de Witt um Schicksal… wer weiß?

Ellas Geschichte ist sehr herzzerreißend und man kann gut mit ihr mit fühlen. Einmal in die Hand genommen, kann man den Roman nur schwer wieder beiseite legen. Die Figur Ella war mir von Anfang an sympathisch und die Art und Weise, wie auch der Blog mit ihren Beiträgen und den dazugehörigen Kommentaren in den Text intigriert wurden hat mich sehr angesprochen. Ich denke, dass sich viele Mädchen und Frauen mit Ella identifizieren können. Denn wer wünscht sich nicht, dass alles gut wird und träumt von einem schönen Ende, sei es in einem Film oder im eigenen Leben. Jedoch zeigt das Beispiel Ella genau so gut, wie alles scheitern kann und Dinge schief laufen. Das Buch regt zum Nachdenken und vielleicht auch zum Umdenken an und ich bin fasziniert.

Es ist also eine klare Empfehlung meinerseits. Gerade jetzt im Winter will man sich oft nur verkriechen und gemütlich Zeit im warmen, mit guter Unterhaltung verbringen. Falls ihr eure Unterhaltung noch nicht gefunden habt, dann ist „Wir sehen uns beim Happy End“ die absolut passende Lektüre. Prima auch als Geschenk, zum Beispiel für die beste Freundin, verleiht der Roman eine gemütliche Vorweihnachtsstimmung.

Kennt ihr jemanden, der ein ´Happy End´ gut gebrauche könnte, dann nehmt bei dem Gewinnspiel auf der Seite: www.luebbe.de/behappy teil. Dort wird unter allen Teilnehmern ein organisiertes Happy End in einem Wert von bis zu 1.000€ verlost. Ich drücke euch die Daumen und wünsche allen eine tolle Vorweihnachtszeit.

Anbei befand sich dieser süße Bastelbogen, mit dem man zusätzlich die Möglichkeit hat, Freude zu verschenken und selbst Freude beim Basteln zu haben.⭐

Was denkt ihr? Muss jede Geschichte ein Happy End haben?

xo.xo. Gia

Verfasst von

Schön das du auf meine Website gestoßen bist. Ich bin Virginia, 20 Jahre alt und habe diesen Blog begonnen, um meine Liebe für die Mode und all den anderen Mädchenkram mit euch zu teilen♡

Ein Kommentar zu „WIR SEHEN UNS BEIM HAPPY END – die perfekte Winterlektüre

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s